Unser Garten

Rund um das Hotel befinden sich Gartenräume, in denen die Gäste sitzen und Stauden, Wiesenblumen und den Blick in die Natur genießen können. Nahe bei ist der Gemüsegarten der Tante, aus dem vieles kommt, was in der Küche verarbeitet wird: Zucchini und Kürbisse, Stachelbeeren und Pflaumen, Äpfel und Birnen.

Neben dem Glashaus ist ein Kräutergarten entstanden, in dem die Blüten der Kapuzinerkresse – „eine schöne Teller- und Salatdekoration“ – und Duftminze oder Zitronenmelisse wachsen. Ein Küchen- und Kräutergarten sowie der Einkauf von Lebensmitteln aus der Region gehören einfach dazu – und die Arbeit im Staudengarten ist rares Freizeitvergnügen der Inhaber. Nicht nur zwei Hunde und die Katze Matou sind in Haus und Garten unterwegs, sondern es nisten auch unzählige Schwalben unter dem Dach und fangen die Mücken.

Ein „Bergwirt“ lebt mit der Natur.